Das Literarische Quintett

Das Literarische Quintett ist eine gemeinsame Veranstaltung der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz und des Fachschaftsrates Philosophische Fakultät.

Das Literarische Quintett

2 Profs – 3 Studis – 5 Bücher

Seit dem Wintersemester 2012/13 findet dieser ebenso kontroverse wie unterhaltsame Bücherstreit einmal im Semester statt – mit wechselnden Teilnehmer*innen, an wechselnden Orten des Campus, und natürlich jedes Mal mit anderen Büchern.

Zu jeder Ausgabe des Literarischen Quintetts werden fünf aktuelle Werke vorgestellt und diskutiert. Alle Interessierten und Neugierigen sind herzlich eingeladen.

Die  Runde der Teilnehmenden setzt sich zusammen aus drei Studierende und zwei „Profis“. Zu den Profis gehören, im Wechsel als Teilnehmerin und Moderatorin, Prof. Dr. Bernadette Malinowski (Inhaberin der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft) und Angela Malz (Direktorin der Universitätsbibliothek), immer ergänzt durch eine*n weitere*n Professor*in.

Die Vorauswahl der Bücher obliegt dem Planungsteam. Aus einer langen Vorschlagsliste aktueller Literatur – denn die vorgestellten Bücher sind alle innerhalb der vergangenen drei Jahre erschienen – werden zehn Vorschläge ausgewählt. Aus diesen zehn Vorschlägen wählen die Teilnehmer*innen dann die fünf Bücher aus, die im Literarischen Quintett vorgestellt werden. Dabei liest jede*r Teilnehmer*in alle Bücher, adoptiert aber nur „seines*ihres“, um es vorzustellen und mit den anderen zu diskutieren.

Die Bücher werden meist als Leseexemplare von den Verlagen zur Verfügung gestellt; mindestens zwei Exemplare jedes besprochenen Buches gehen nach dem Literarischen Quintett in den Bestand der Universitätsbibliothek über. Dies gilt auch für die Bücher, die nicht als Leseexemplare zur Verfügung stehen und die der Fachschaftsrat Philosophische Fakultät für die Veranstaltung stellt.

In den vergangenen Jahren wurden so Bücher aus den unterschiedlichsten Bereichen diskutiert: Von apokalyptischer über Zombie- oder Teenager-Literatur bis hin zu Gedichten, Novellen, fantastischen Geschichten und Erzählungen. Die Auswahl ist jedes Mal überraschend und anders.

Zum Jubiläum und in Kooperation mit der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft e.V. fand am 25. April 2017 das Zehnte Literarische Quintett im Vortragssaal der Stadtbibliothek statt. Die fünf vorgestellten Bücher passten sich in den Rahmen der Verleihung des Stefan-Heym-Preises ein: Sie stammten von den bisherigen vier Preisträger*innen und Stefan Heym selbst. Zum ersten Mal nahm bei dieser Gelegenheit Dr. Ulrike Uhlig, die Vorstandsvorsitzende der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft, auf dem Podium Platz.

Im Sommersemester 2018 wird sich das Literarische Quintett fünf Chemnitzer Autor*innen annehmen und ins Programm der Leselust integrieren.

Literarisches Quintett –  Sonderausgabe anlässlich des 875. Geburtstags der Stadt Chemnitz

Literatur ins Gespräch gebracht für Leser und solche, die es werden wollen!

Chemnitz feiert Geburtstag, das Literarische Quintett feiert mit! Eine Extraausgabe der beliebten Veranstaltung wird ganz im Zeichen von Chemnitzer Autorinnen und Autoren stehen. Professoren und Studierende besprechen Werke von Werner Bräunig, Peter Härtling, Stephan Hermlin, Angela Krauß und Irmtraud Morgner. Auf der Debattiercouch erwartet Sie auch ein prominenter Überraschungsgast!

Das Literarische Quintett ist eine gemeinsame Veranstaltung der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz und des Fachschaftsrates Philosophische Fakultät.

Termine

13. November 2018

19.00 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstaltungssaal | DAStietz

Moritzstraße 20 | 09111 Chemnitz

Ansprechpartner

Technische Universität Chemnitz
Philosophische Fakultät

Anja Päßler,
Mitarbeiterin Dekanat

E-Mail:
literarisches.quintett@chemnitzer-stadtgeschichten.de

Die Bücher

Stefan Heym: Märchen für kluge Kinder
Kerstin Hensel: Im Spinnhaus
Lothar-Günther Buchheim: Das Boot
Rolf Schneider: November
Hans Brinkmann: Die Butter vom Brot. Gesellschaftsroman

Die Teilnehmer

Angela Malz (Direktorin der Universitätsbibliothek Chemnitz)
Bernadette Malinowski (Professur Neuere Deutsche und Vergleichende
Literaturwissenschaft)
Kristina Seel (Studentin)
Marco Luft (Student)
VIP-Gast

Pin It on Pinterest